Big long update happening…

…over there: https://www.facebook.com/PryrHardcore/posts/2731258083553920?__tn__=K-R (its got pictures as well!)

Suffice to say that we´ve been hitting the studio once again and will
release 13 fresh tracks soon and hope you all enjoy.

In case you try to stay away from Zucks treasure drove of personal
information – here´s the raw info text we wrote (without pictures though
since I am THAT kinda lazy):

2019 ist ein Jahr der Jubiläen (english see below).

Im Herbst 2009 starteten André und Marcus unter dem Namen „Praiser“, es gibt uns also 10 Jahre. 2014 stieß Robin dazu und ist damit mit kleiner Unterbrechung auch schon 5 Jahre dabei.

Außerdem zog Marcus 1999 nach Hamburg und schloß sich den Jesus Freaks dort an. Sein damaliger Mitbewohner erzählte ihm von einem weiteren Neuzugang und dass selbiger in einer Hardcore Band trommeln würde. So trafen sich André und Marcus vor 20 Jahren in den damaligen Gemeinderäumen in der Struenseestr. und es war Freundschaft auf den ersten Blick. Die erste Band „Blatant“ war dann auch fix gegründet und die erste länger bestehende Combo „Unreal“ folgte im Jahr 2000.

Gar nicht so viel später, nämlich 2004 wurde Robin nach seinem Umzug in die Elbmetropole (hihi) fix Bassist von „The Rodeo Five“, Marcus damaliger Band und für 2 Jahre machten sie diverse Bühnen unsicher. Auch hier begann eine langjährige Freundschaft und das somit seit nunmehr satten 15 Jahren.

Feierwürdige Zahlen also wohin man schaut. Entsprechend hauen wir ein neues Album raus über das wir uns sehr freuen.

Es ist auch ein bisschen Back to the Roots, mehr Hardcore, mehr Jesus und ein Stück weit auch ein Kopfnicker an die sogenannte Spirit Filled Hardcore Szene der 90er. Aber nicht nur, natürlich.

Das Teil kommt die nächsten Wochen über unsere Bandcamp-Seite sowie über ZAP Records, worüber wir uns sehr freuen.

Bis dahin hier ein paar Eindrücke der Vergangenheit (und Gegenwart). Natürlich waren in diversen Bands auch andere Menschen beteiligt, die wir aber fototechnisch mal rausgelassen haben, Privatsphäre usw.

Das Graffitiding ist übrigens ein ehemaliges Klohaus an der Königstraße und war Andrés‘ und Marcus‘ erster Proberaum 1999, der Verein nannte sich „musizierende Toiletten“ und das trifft’s ganz gut. War trotzdem super.

—————————————————————————-

2019 is a year of jubilees

In fall 2009 André and Marcus started Praiser, so this is our 10th anniversary.
Robin joined in 2014 and with a little break he is part of this band for 5 years now.

Also Marcus moved to Hamburg in 1999 and met André at the local „Jesus Freaks“-Church. They became close friends almost immediately and started their first band „Blatant“ some weeks later. With founding „Unreal“ in 2000, they began their first band who would actually play some more gigs and release albums (to be found on our bandcamp site). So this friendship lasts for 20 years now.

Not that much later Robin also moved to Hamurg and joined „The Rodeo Five“ in 2004, a band Marcus played in. They became good friends and they still are after 15 years.

So, a lot to celebrate. That’s why we will release a new album soon (well probably we would have done it also without the jubilees  ).

It will be available via our bandcamp site as well as via ZAP Records which is pretty cool!

The recordings are kinda back to the roots, more hardcore, more Jesus and partly also a little tribute to the so-called spirit filled hardcore scene of the 90ies.

The release will be within the next weeks.

Until then we’ll show you some pretty pictures of our musical past and presence.

The building with graffiti was Andrés and Marcus first rehearsal room in 1999 (looked the same back then) and used to be a toilet building before that.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Big long update happening…

Another year, another Album -> III

Because that´s how we roll, folks. Go ahead and check https://praiser.bandcamp.com for your listening pleasure! Not only have we taken another punkrocker on board and upgraded from Duo to Trio (hence III) but we still managed to record 15 lovely tunes
in the space of one free weekend at the bestest of Hamburgs recording studios -> yet again K-Klangstudio, thank you so much (yet again)! Also special props for lending us a nice snaresound -> http://www.adoro-drums.de/!

As always our album comes FREE OF CHARGE (wat!) and without further ado comes for the german speaking inclined peeps quite a few nice words from rockmaster Marcus
himself, enjoy, get back to us, praise god!

Das neue PRAISER Album III ist fertig – die Premiere als Trio
 
Wir sind hocherfreut und präsentieren Euch erstmals zu dritt mit Robin am Bass 15 neue Praiser-Tracks, die wieder von Ritchy Fondermann im K-Klangstudio produziert, aufgenommen und dann gemischt und gemastert wurden.
 
Um’s gleich zu sagen: Wir sind mehr als zufrieden mit dem Ergebnis!
 
Wie immer gibt’s alles unter https://praiser.bandcamp.com/album/iii zum streamen und für umme bzw. zahl-was-du-willst als Download mit kleinem Cover. Dort findet ihr auch alle Lyrics.
 

Musikalisch gibt’s vieles von klassisch Punkrock’n’rollig, midtempo und etwas düster, Hippieintros und jiddische Einflüssen und ordentlich leileilei bis hin zu schnell und hart.

 
Inhaltlich folgen hier jeweils ein paar Worte zu den Tracks:

1 der grosse Schlaf – am Ende sehnen sich alle nach so etwas wie ewiger Ruhe

2 generation of vipers – gewissermaßen ein Zitat vom Herrn, inhaltlich geht’s u.a. um religiöse Hartherzigkeit
 
3 der denkt er wäre frei – Freiheit ist in dieser Welt auch nur Illusion
 
4 Fortschritt – immer schön mitmaschieren und nicht selber denken
5 Jesus sagt – angelehnt an Matthäus 25,35ff
6 nie wieder – wichtiges Thema, Antisemitismus geht gar nicht
7 kalte Wände – ein Leben für die Arbeit
8 was für ein Wort – ebenfalls wichtig, jeder Mensch hat das Recht zu sein wo er/sie will
9 Schwarzweiss – grau ist schön
10  geh einfach weiter – tja, geh einfach weiter
11 bitter und zynisch – wenn die Abkehr vom Glauben Menschen hart werden lässt….
 
12 mein Leben – =Jesus – war so, ist so, bleibt so
13 Hebrew 8 – schöner Bibeltext aus (Überraschung) Hebräer 8, 10 ff
14 Millionen – die Großstadt
15 wo ist der Weg? – tja, wo ist er
 
Viel Spaß beim Hören und Saugen und verkündet gern die frohe Kunde.
 
Praiser

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Another year, another Album -> III

It´s been a year, so here´s new stuff aka NEW ALBUM

OK,

once again your friendly neighborhood Praiser went into the all so
familiar recording space that is K-Klangstudio in Hamburg and recorded
some fine tunes for your…consideration? Admiration? Presentation?!
-> you decide!

We´re quite happy us oldtimers can still punkrock like it´s out of fashion
(is it?) and with no further ado, browse here: praiser.bandcamp.com.
Lyrics, music and coverart all for your taking, you CAN leave a dime
-you don´t have to though!
Now, Marcus wrote more in german than I will ever accomplish which goes
a little like this:

Ahoi,

Wir waren wieder in unserem Lieblingsstudio und haben innerhalb weniger Tage ein neues Album an den Start gebracht.

Das ganze wurde abermals aufgenommen (u.a. ganz alte Schule auf Band), gemischt und gemastert von Ritchy Fondermann im K-Klangstudio, wo auch schon die „Jesus Skins“ oder „Feine Sahne Fischfilet“ neues Liedgut für die Menschheit erschufen..
Wie immer könnt ihr die Sachen für „gib was du willst“ (gern auch für umme) auf praiser.bandcamp.com ziehen oder streamen.
Die Texte stehen wieder dabei (lyrics anklicken). Beim Download ist noch ein komplettes „Booklet“ dabei zum selberdrucken und ’n Pdf mit den Texten.
Wir sind auf jeden Fall selber schon mal schwer begeistert und hoffen, ihr habt ’ne gute Zeit mit den Songs!
André & Marcus / Praiser
Hier noch mal ne grobe Übersicht was uns inhaltlich so beschäftigt hat:
1 dystopian reality – was früher pessimistischer Science-Fiction war scheint heute real zu sein
2 I drink – ein kleines Hinterfragen und Abschließen des Saufens
3 no good christian – ein ewiger K(r)ampf, am Ende bleibt es Gnade
4 Lack gesoffen – klare Worte, weil’s gerade leider so aktuell ist. Wer mit einer Zeit liebäugelt, in der Menschen in KZs gequält und gnadenlos kalkuliert ermordet wurden und größenwahnsinnige die Welt unterjochen wollten. hat null Toleranz oder Respekt verdient.
5 Die Sache mit der Sleater Kinney Platte – Glaube und Feminismus geht klar, außerdem eine kleine Hommage an bestimmte Bands 🙂
6 fuck lookism – gegen Schönheitsideale und das Leid was sie mit sich bringen, gilt übrigens Geschlechterübergreifend und nicht nur für Frauen. Drauf scheißen und das eigene Ding machen
7 The nuns – noch ’ne Hommage.. gerne etwas belächelt oder für dreckige Punkrock-Fantasien mißbraucht. In Wahrheit radikale Menschen die teilweise viel von dem leb(t)en wovon andere nur reden (Antimaterialistisch, Gemeinschaftlich, Selbstbestimmt, sozial engagiert usw)
8 progress (is killing us) – jaja… der Mensch ist so schlau und immer schnell dabei und dann ist 30 Jahre später doch alles nicht so dufte gewesen wie man dachte… immerhin: Planet und sich selbst kaputtmachen klappt ganz gut
9 in Bewegung – noch ein Abschluss: Szenen, Bewegungen und die Aufgabe der Illusionen
10 hero leader God – war so, ist so, bleibt so und wenn’s dir nicht passt, ist das dein Problem
11 St. Pauli ist überbewertet – der Titel spricht für sich. Irgendwann ist ja auch mal gut
12 the devil can’t play Rock ’n‘ Roll – Teufelsmusik, alleine das Wort schon. Über inhaltliche Aussagen können wir diskutieren aber mit der Mucke hat der Gehörnte nix zu tun
13 ist ein Cover von einer unserer gemeinsamen Lieblingsbands 🙂
14 call it what you will – zum Finale noch ein Abschluss, mit der „Punk“Szene
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für It´s been a year, so here´s new stuff aka NEW ALBUM

New Album out now, Scandalization

Here we go again, another freebie released and well recorded in K-Klangstudio Hamburg.

Marcus and I took a weekend and recorded 17 minutes of our usual punk/hardcore (mor punk these days) goodness.

As usual you can find the album here: https://praiser.bandcamp.com/album/scandalization since it is oh so convenient :).

Mighty blessings, drop a mail if you want to and rock on.

 

And here goes the german version (from Marcus):

Ahoi,

Mitte Dezember haben wir uns endlich mal wieder ein Wochenende lang ins „K Klangstudio“ in Hamburg begeben wo wir in der Vergangenheit bereits 2x mit Praiser und 1x mit Preacher aufnahmen und haben 14 neue Tracks eingespielt, die es auf ganze 17 Minuten bringen. Punk halt.
Soundtechnisch ist es ’nen Ticken melodischer und punkrocklastiger als früher geworden, wobei es natürlich immer noch ordentlich Gebelle und Shouts gibt.
Da Texte bei uns eine gewisse Rolle spielen, hier die Tracks und ’n kurzer Hinweis um was es geht, übrigens bis auf „Flucht“ alle vor „Pegida“ und ähnlichem Schrott geschrieben:
1 border, what border? – für eine Welt ohne Grenzen
2 no christian country – ein christliches (Abend)Land gibt es nicht
3 worship industry – Anbetungsmusik ist ’n Geschäft geworden
4 you’re out – schnelle Zeiten und wer nicht mitkommt ist raus
5 God is no cop – Gott ist entgegen der häufigen Vermutung kein Bulle
6 Jesus was a refugee – hochaktuell, Jesus war ’n Flüchtling (Stichwort: Ägypten)
7 your racist god – wie man meint Rassismus bzw. die vermeintlich weiße Überlegenheit
und Glauben unter einen Hut bekommen zu können ist für immer ein Rätsel
8 leave them alone – abermals klare Worte zum Thema Schwule und Lesben
9 Rabbi Rabbi – kleiner Song für den Rabbi aller Rabbis
10 Flucht – noch mal das Thema anhand eines konkreten Schicksals
11 it wasn’t God – wer läßt eigentlich das Schlechte in der Welt zu?
12 christian leader – noch mal interne Kritik: bezieht sich natürlich nur auf manche Christenleiter
13 le secret cover – unser täglich Coversong, ST mögen wir beide,
auch textlich knorke (fast christlich könnte man meinen)
14 i call on you – noch mal n Lied direkt an den Herrn, den wir derbe brauchen, immer
Das ganze Ding könnt ihr unter Scandalization, by Praiser streamen, die Texte gibt’s neben jedem Song in den Lyrics oder ihr könnt das Ganze Teil dort runterladen, dann ist ein kleines Booklet zum selberdrucken und ’ne PDF mit allen Texten dabei.
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für New Album out now, Scandalization

OLD ALBUM, finally released, free, ofc, Surprise!!

Dudesses, we got another one. This ones been long in the making but very well worth the long wait (in our humble opinion).
The whole package including some fine bonus content (spoiler: CoverArt and Lyrics) will be
downloadable FOR FREE (if you want to!) under:
http://praiser.bandcamp.com/

Album is called „711“ and you might be able to guess WHEN exactly these fine songs were recorded. Thanks for Everyone involved especially MotorMazze who kept his sanity while Bender and me were backseat mixing :).

Next step will be recording some special remniscal songs in the coming months and we hope you´ll enjoy our new old songs until then!

Cheers m8s,
God bless.

p.s. for coverart incl. the tracklist use this one:

COVER PLATTE 3 Final

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für OLD ALBUM, finally released, free, ofc, Surprise!!

Review zu „Amen“ auf Kirchencore

yo, der Nils hat wieder einen sehr netten Beitrag über unser aktuelles Album verfasst, zu finden hier:

http://kirchencore.blogspot.de/2013/03/hallo-wach.html

wir sagen DANKE!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Review zu „Amen“ auf Kirchencore

NEW ALBUM, free for all, of course.

Guys, we got another one. Been long time in the making and it´s actually our
fourth album with praiser (yeah, i know, third album will be a suprise). We loved
recording it and hope you´ll enjoy it as much as we do.
With no further ado, some links:

Bandcamp:
http://praiser.bandcamp.com

Whole Package -> lyrics+music+(b)art(h), right here and now:

http://praiser.de/mp3/Praiser_Amen_Album4.zip

The youtubes:

http://www.youtube.com/user/PraiserHC

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für NEW ALBUM, free for all, of course.

news from the rehearsal room

well, here is a new song we wrote during the last 2 rehearsals… fresh ’n‘ raw… lyrics are in the video

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für news from the rehearsal room

Yes, we made it to bandcamp

so, check this out: http://praiser.bandcamp.com/ . And you better! Since it took me like 2 hours to set it up. Upvote, people and let the Praise be heard :).

 

Cheers guys, more is coming soon

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Yes, we made it to bandcamp

a little preview

well, check out these two clips… new songs, 17 more to follow… soon you can download them for free right here… lyrics are in the video…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für a little preview